Großes Klavierkonzert mit Hideyo Harada

Zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis lädt der Kunstverein Kühlungsborn am Sonntag, den 17. August um 20 Uhr in die ein. Die seit Jahren in der internationalen Musikszene gefeierte japanische Pianistin Hideyo Harada gibt ein Gastkonzert. Auf dem Programm stehen Werke von Frédéric Chopin und Peter Tschaikowsky.
Hideyo Harada absolvierte ihre musikalische Ausbildung in Tokio, Stuttgart, Wien sowie am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium. Sie wurde bei zahlreichen Wettbewerben preisgekrönt, beispielsweise mit dem 1. Preis beim Internationalen Schubert-Wettbewerb 1991 in Dortmund und dem Internationalen Rachmaninow-Wettbewerb 1993 in Moskau.
Die von der Kritik für ihre außergewöhnliche Gestaltungskraft sowie den Farbenreichtum ihres Spiels gelobte Künstlerin ist heute ein gern gesehener Gast bei internationalen Festivals und konzertiert regelmäßig mit bedeutenden Orchestern in aller Welt, wo sie das Publikum mit ihren ebenso virtuosen wie einfühlsamen Interpretationen zu begeistern weiß. Ihre kürzlich erschienene CD mit Werken von Edvard Grieg wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
Eintritt: 12,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 10,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293/7540

Foto: Copyright Uwe Arens Berlin, www.hideyo-harada.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.