Klassikkonzert mit dem EVRUS TRIO

Es ist noch gar nicht lange her, dass ein rein weiblich besetztes Kammermusik-Ensemble hohen Seltenheitswert hatte und entsprechend Aufmerksamkeit erhielt. Doch zum Glück haben sich die Zeiten geändert, wozu auch das EVRUS TRIO beigetragen hat. Heute fällt so ein Ensemble durch andere Qualitäten auf: vor allem künstlerische, und nicht zuletzt durch Siege bei Internationalen Wettbewerben. So ist auch das EVRUS TRIO als Preisträger
des 1. Internationalen Joseph Haydn Klaviertrio Wettbewerbs in Wien, des Förderpreiswettbewerbs der Konzertgesellschaft München und des Internationalen Kammermusikwettbewerbs in Osaka (Japan) zu Rang und Namen gekommen. Im Jahr 2000 an der Hamburger Musikhochschule gegründet, erhielt es die die entscheidenden künstlerischen Impulse von Künstlern wie Menachem Pressler (Beaux-Art Trio), Bruno Canino, Niklas Schmidt (Fontenay Trio) sowie den weltberühmten Quartetten Alban-Berg-, Borodin- und Guarneri.
Zahlreiche Konzertauftritte und Einladungen zu Festivals unterstreichen das Interesse, das dem EVRUS TRIO national und international entgegengebracht wird. Mit seiner ersten CD hat sich das EVRUS TRIO bewusst Zeit gelassen, doch noch in diesem Jahr wird sie beim Label Fontenay Classics International mit Werken von Tschaikowsky und Schostakowitsch erscheinen. Für das Kühlungsborner Konzert haben die Musikerinnen gleich drei Meisterwerke des Repertoires ausgesucht: Haydns „Zigeuner-Trio“ mit dem rassigen Final-Satz, Beethovens brillante „Kakadu-Variationen“ und Dvoraks beliebtes „Dumky-Trio“ mit dem steten Wechsel von melancholisch-gemütvollen Momenten und den flotten, tänzerischen Dumkas. Es darf ein Konzert der Extraklasse mit der Geigerin Ljudmila Minnibaeva, der Cellistin Bettina Barbara Bertsch und der Pianistin Tinatin Gambashidze erwartet werden.
Eintritt: 15,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 12,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293/7540

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.