Molli bekommt neuen Wagon

Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH erhält einen neuen Gepäckwagen. Bereits in dieser Saison soll er erprobt werden, um ihn gegebenenfalls noch zu verbessern. Bisher gab es einfach das Problem, wenn man als Rollstuhlfahrer mit dem Molli (Bäderbahn von Kühlungsborn nach Bad Doberan und zurück)fahren wollte, dass nicht genug Platz vorhanden war für den Rollstuhl. Ebenso kommt ein Rollstuhl gar nicht in den herkömmlichen Wagon hinein. Nun wurde ein Flachwagen umgebaut und neben dem Rollstuhlfahrerbereich ein extra Bereich für Fahrräder geschaffen, da bisher nur 20 Räder pro Fahrt mitgenommen werden konnte. Das erhöht den Komfort erheblich, da die Ostseeküste bekannt ist auch im Bereich Fahrradtourismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.